vor 3 Monaten

Studium für E-Learning Experten an der FH Burgenland

Distance Learning statt Hörsaal. Home-Office statt Büroalltag. Auch die Studierenden, Lehrenden sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FH Burgenland bleiben aufgrund der aktuellen Situation Zuhause und versuchen damit ihren Beitrag gegen die Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus zu leisten. Präsenzlehrveranstaltungen wurden rasch auf Distance Learning umgestellt und ortsunabhängiges Arbeiten wurde eingerichtet. Für die burgenländische Fachhochschule mit ihren 60 Prozent berufsbegleitend Studierenden – eine weit kleinere Umstellung als für den Rest von Österreich. Die FH Burgenland sprang nämlich schon früh auf den Trend zur Digitalisierung im Bildungsbereich auf. Mit dem Masterstudiengang E-Learning und Wissensmanagement (vormals Angewandtes Wissensmanagement) bietet die Institution einen Studiengang an, der künftige Expertinnen und Experten in diesem Bereich ausbildet.

Zukunftsweisendes Studium

Im Mittelpunkt des Studiengangs steht die systematische Weitergabe von Wissen in Form von E-Learning und Wissensmanagement mit digitalen Medien. „Fachinhalte digital so aufbereiten zu können, dass sie für Fort- und Weiterbildung oder für interne Kommunikation genutzt werden können, sind Fertigkeiten, die Studierende in unserem Masterstudiengang erlernen“, erklärt Studiengangsleiterin Barbara Geyer-Hayden. „Wie gebe ich Inhalte richtig weiter und wie transferiere ich diese am besten für meine Zielgruppe? Unsere Studierenden lernen dabei auch gezielt die technischen Basics und erwerben Kenntnisse, die sie in einer Vielzahl von Branchen einsetzen können“, so Geyer-Hayden weiter. Teil des neuen Updates im Studiengang sei ein Fokus auf Mediengestaltung und digitales Arbeiten.

Relevante Expertise für alle Branchen

„Es sind genau die Kompetenzen, die man vor allem jetzt an den Hochschulen benötigt, um Distance Learning erfolgreich umzusetzen und Wissen gezielt zu vermitteln. Unsere Studierenden sind fit für zukunftsorientiertes digitales Zusammenarbeiten und begleiten Organisationen beim digitalen Wandel“, ergänzt Geyer-Hayden. Absolventinnen und Absolventen sind in Bildungs- und Weiterbildungsorganisationen tätig, die E-Learning nutzen und ausbauen, Wissensmanagement in Forschungsinstituten und Entwicklungsabteilungen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit einsetzen oder in Unternehmen E-Learning für interne Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln. Sie besitzen Fähigkeiten, um Online-Lehre nicht nur in Zeiten wie diesen, sondern auch in Zukunft zu gestalten und umzusetzen.

Facts zum Studiengang

Masterstudium – 4 Semester – Akademischer Grad „Master of Arts in Business, MA“ – Studienort Campus Eisenstadt – berufsbegleitend (i.d.R. alle zwei Wochen: Freitag ab 14:00 Uhr und Samstag, 50% Fernlehre) – Zugang: ein mindestens dreijähriges abgeschlossenes Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Hochschule.

 

Anmeldefrist für den Studienstart im Herbst 2020: 31. Mai 2020
Die Anmeldung erfolgt online unter www.fh-burgenland.at/anmeldung

 

Auch weiterhin online Beratung und Anmeldung zum Studium

Die FH Burgenland bietet weiterhin intensive Beratung zu allen Studiengängen via E-Mail und Telefon an. Auch FAQ Videos zu allen Studiengängen stehen Interessierten am Youtube Kanal der FH Burgenland zur Verfügung.

Informationen unter www.fh-burgenland.at
und der InfoLine 05 7705 3500

 

PS: Bei einer österreichweiten Studierenden-Umfrage von Studo – der App für dein Studium kam heraus, dass 83,1 % der Studierenden an der FH Burgenland mit der Distanzlehre zufrieden sind. Laut der Studie ist die FH Burgenland die Nummer eins im Gesamtvergleich. Zum Beitrag geht es HIER.







Kommentare
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.