vor 1 Woche

PUBLIKATION: Building the New Economy von Alex Pentland

Datensicherheit ist ein Schlagwort, das noch nie so grell gebrannt hat wie heute. Geschredderte Festplatten, geschwärzte Dokumente, dazu das Abgreifen persönlicher Daten in Milliardenhöhe durch Konzerne wie Facebook oder Google und jetzt auch noch massenhaft falsche Gesundheitstest und Eingriffe in Grundrechte auf Basis von Angst, Hörensagen und Desinformation während der Coronakrise – das alles hat die hässlichste Fratze dieses neuen Zeitalters totalitärer Beliebigkeit zum Hervortreten gebracht. Zurecht fragt sich Alex Pentland, wie man diesen Bedrohungen entgegentreten soll. Datensicherheit ist dabei der Schlüssel. Aber wer kann sie schaffen? Wie kann man sie gewährleisten? Pentland hat viele gute Gedanken und Vorschläge dazu. Etwa eine Art Datengewerkschaft zur institutionellen Sicherung von Datenfreiheit, -korrektheit und -privatheit.

Interessanterweise ist das Buch unter dem nicht ganz neu klingenden Titel „Building the New Economy“ erschienen. Treffend: Die Sache ist nämlich von vorne bis hinten eine Wirtschaftsangelegenheit. Es geht immer nur ums Geschäft. Hier betont der Autor die anzustrebende Dominanz der lokalen bzw. regionalen Resilienz über die globalisierte Wirtschaft. Und dabei geht es vor allem auch um Wissen, um Bildung, sprich: um Daten. 

Das Buch ist online kostenlos lesbar unter
https://wip.mitpress.mit.edu/new-economy







Kommentare
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.