vor 2 Monaten

KTLA – einzigartige Ausbildungsform für Spitzentechniker

Oberösterreichische Leitbetriebe (u.a AGRU in Bad Hall, BRP-Rotax in Wels, Fronius in Sattledt, Greiner in Kremsmünster, gtech in Ried im Traunkreis, Haidlmair in Nußbach, Mark in Spital am Pyhrn, Miba in Vorchdorf, Piesslinger in Molln, Starlim-Sterner in Marchtrenk, TCG Unitech in Kirchdorf, Trumpf in Pasching, uvm.) sind Ausbildungspartner der KTLA, die zukunftssichere Lehrplätze anbieten. Mit einem entsprechenden Lehrplatz bei einem Ausbildungspartner der KTLA kann man eine HTL- Ausbildung beginnen. Der Arbeitgeber finanziert die Ausbildung und gibt einem für den Unterricht frei. Dabei arbeitet man drei Tage im Job und an zwei Tagen in der Woche erhält man Unterricht im TIZ Kirchdorf.

Eigenes Einkommen

Als KTLA-Schüler erhält man bereits während der Ausbildung ein eigenes Einkommen und verfügt nach dem Abschluss auch über eine vollwertige HTL-Matura. Durch diese Kombination von Theorie und Praxis eröffnen sich die besten Karrierechancen.

Karrierechancen

Nach dem KTLA-Abschluss stehen einem somit alle Wege offen. Man hat einen sicheren Arbeitsplatz bei einem Lehrbetrieb mit enormen Aufstiegschancen und nach drei Jahren Praxis bekommt man den Titel „Ingenieur“. Mit der Matura in der Tasche kann man außerdem an einer Universität oder Fachhochschule außerdem an einer Universität oder Fachhochschule jederzeit ein Studium absolvieren.

Bewirb dich jetzt!

Geh deinen eigenen beruflichen Weg und bewirb dich jetzt für diese einzigartige Ausbildungsform im Herzen Oberösterreichs. Auch Betriebe, die für ihre Lehrlinge ein attraktives Ausbildungsangebot anbieten wollen, sind als neue Ausbildungspartner jederzeit willkommen.

Mehr erfahren